Die Experten für abwasserfreie Produktion

Dank patentierter Technologien ist das VACUDEST Vakuumdestillationssystem optimal auf die Herausforderung in der Abwasserbehandlung von Edelstahlbeiz-Spülwässern abgestimmt.

Verunreinigungen wie z.B. Schweißzunder, Oxidschichten, Anlauffarben, Fremdrost und durch mechanische Bearbeitung in die Oberfläche eingepresste metallische Bestandteile werden durch Beizprozesse von Edelstahloberflächen beseitigt. So wird der Edelstahl vor Korrosion geschützt. Hierbei fallen Spülwässer an, die aufgrund ihrer toxischen Inhaltstoffe nicht einleitfähig sind. Sie müssen teuer entsorgt oder aufbereitet werden.

Viele Jahre wurde dazu die chemisch-physikalische Aufbereitung genutzt. Auf dem Vormarsch ist allerdings eine weitere, nachhaltige und wirtschaftlichere Alternative: die Vakuumdestillation. Ihre Vorteile sind:

  • sichere Abscheidung aller Schwermetalle durch physikalische Verdampfung
  • kein Bedarf an Fällungs- und Flockungsmitteln
  • vollautomatischer Betrieb
  • Recycling des gereinigten Spülwassers in den eigenen Produktionsprozess
  • Abwasserfreiheit

Perfekt auf die Bedürfnisse der Edelstahlbeize abgestimmt sind die Vakuumdestillationsanlagen VACUDEST von H2O. Über ein Dutzend Schutzrechte und Patente machen diesen Verdampfer zum Technologieführer der Vakuumdestillationssysteme.

So hat zum Beispiel die zukunftsweisende Activepowerclean Technologie eine selbstreinigende Wirbelschicht, die sogar mit den bei Beizspülwässern anfallenden Hydroxidschlämmen fertig wird. Sie entfernt die Schlämme, beugt Belägen vor, verbessert die erreichbare Eindampfrate und spart jede Menge Wartungsaufwand. Und dank des verbesserten Wärmeübergangs im Wärmetauscher sparen Sie bis zu 28 % Energie.

Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.
Mehr Informationen