Die Antwort auf höhere Anforderungen beim Lackieren: H2O GmbH auf der PaintExpo Drucken

Karlsruhe. Höhere Anforderung an die Lackiertechnik stellen Hersteller vor wirtschaftliche Herausforderungen. Die Antwort der H2O GmbH: Eine qualitativ hochwertige Spülwasseraufbereitung, die Kosten spart! Wie das geht, erklärt die H2O GmbH auf der PaintExpo in Karlsruhe. Die Weltleitmesse für Lackiertechnik findet vom 19. bis 22. April 2016 statt.

Die Qualität des mit VACUDEST aufbereiteten Spülwassers setzt dank patentierter Innovationen hohe Maßstäbe. Zum Beispiel erzeugt die Clearcat Technologie glasklares, ölfreies Destillat, das hervorragende  Reinigungsergebnisse in oberflächentechnischen Prozessen ermöglicht.

Wie diese Qualität auch wirtschaftlich bleibt, erläutert H2O-Experte und Außendienstleiter Jochen Freund: „Aus 100 Prozent Abwasser, das teuer entsorgt werden müsste, machen unsere VACUDEST Systeme 98 Prozent wiederverwendbares Spülwasser. Das bedeutet, dass Sie nur noch 2 Prozent der ursprünglichen Menge entsorgen müssen – Sie sparen also 98 Prozent Entsorgungskosten.“ So rechnet sich die Investition in ein VACUDEST Vakuumdestillationssystem meist schon in weniger als zwei Jahren.

Höchste Einsparpotentiale haben Unternehmen mit einer Abwassermenge von 180 bis 30.000 Kubikmeter pro Jahr. Aufbereitet werden kann Abwasser aus unterschiedlichsten Fertigungs-Prozessen, wie Lackiervorbehandlung, Entfettung, Galvanik, Edelstahlbeize und viele mehr. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf dem H2O-Stand Nr. 1125 in Halle 1 oder unter: www.h2o-de.com.

 

 

Über H2O GmbH – Die Experten für abwasserfreie Produktion von der H2O GmbH sind weltweit technologieführend im Bereich von effizienten und sicheren Verdampfern zur Aufbereitung und Kreislaufführung von Industrieabwasser. Dank modular aufgebauter Technologie werden die Systeme individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Mehr als 25 Jahre Erfahrung sorgen für außergewöhnliche Produkte, die technologische Maßstäbe setzen.
Seit der Ausgründung aus dem Mannesmann Demag Konzern im Jahr 1999 konnte die H2O als inhabergeführtes Unternehmen eine wachsende Zahl loyaler Kunden gewinnen, welche das Leistungsangebot der H2O schätzen. Der Umsatz wuchs seit der Gründung um durchschnittlich 15 Prozent auf 16 Millionen Euro im Jahr 2014. H2O beschäftigt heute mehr als 100 Mitarbeiter weltweit, davon 80 am Hauptsitz im badischen Steinen. 

downloadpfeil Download Pressenotiz (PDF)