H2O GmbH ist neuer Partner der Blue Competence-Nachhaltigkeitsinitiative Drucken

 newsbild bluecompetence

Nachhaltigkeit ist das Trendthema unserer Zeit. Angesichts immer knapperer Ressourcen ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt unumgänglich. Der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer) hat deshalb die Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence ins Leben gerufen.

Seit ihrem Start 2011 sind diesem Netzwerk rund 400 Partner aus dem europäischen Maschinen- und Anlagenbau beigetreten, darunter nun auch wir – die H2O GmbH aus dem badischen Steinen. Wir haben uns mit der aktiven Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen und unseren Produkten als Partner der Initiative qualifiziert. Mindestpunktzahl für die Qualifikation als Partner sind 190 Punkte. Wir erreichen sogar 300 Punkte.

 

Die erfüllten Kriterien sind:

 

Hier finden Sie das Interview der VDMA-Nachrichten (Ausgabe September 2015) mit unserem Geschäftsführer Matthias Fickenscher zum Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen

 

news vacudest abwasserfreiDie abwasserfreie Produktion mit VACUDEST schützt die Umwelt und spart Energie.

 

Für eine saubere Umwelt: VACUDEST ermöglicht abwasserfreie Produktion

Die weltweiten Wasserressourcen werden immer knapper, und die Verschmutzung in den Gewässern schreitet immer weiter voran. Auch in vielen Industriebereichen ist die Abwasserentsorgung ein großes Problem für die Umwelt. Deshalb verfolgt die H2O GmbH die Vision einer abwasserfreien Industrie. Damit auch die Generationen von morgen in einer sauberen Welt leben können.

Industrielle Abwässer bestehen nur zum kleinen Teil aus Abfallstoffen, wie zum Beispiel Öle, Fette oder Schwermetalle. Ihr Wasseranteil liegt oft bei mehr als 99 Prozent. Die Aufgabe der VACUDEST Vakuumdestillationssystem der H2O GmbH besteht darin, dieses Wasser in möglichst reiner Form von den Verschmutzungen abzutrennen. Dazu nutzt das System das Prinzip der Verdampfung. Das abgetrennte Wasser ist durch diesen Verdampfungsprozess so sauber, dass es auch für hochwertige Oberflächenveredelungen etwa in der Fahrzeug-, Möbel- oder Fensterherstellung wiederverwendet werden kann. Das spart enorme Mengen Frischwasser.

Die im Abwasser enthaltenen Verschmutzungen werden im Verdampfungsrest aufkonzentriert und von Entsorgungsfachbetrieben weiterverarbeitet. Somit entfällt  jeglicher Schadstoffeintrag in Gewässer oder in öffentliche Kanalnetze. Die Industrie wird abwasserfrei. Bereits über 1.200 Industrieproduktionen weltweit nutzen diese Vorteile.

 

news nergierecycling abwasserfreiDas Energierecycling führt die Energie des Dampfes in das System zurück.

 

Die Energiefrage

Energie sparen ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um Umweltprobleme in den Griff zu bekommen. Das senkt zum einen die Betriebskosten und verbessert zum anderen die CO2-Bilanz. Deshalb setzt H2O seit mehr als 25 Jahren konsequent auf das Verfahren der mechanischen Brüdenverdichtung zur Verdampfung von industriellen Abwässern. Das integrierte Energierecycling führt die Wärme des Dampfes wieder in das System zurück. Damit reduziert sich der Energieverbrauch im Vergleich zur atmosphärischen Verdampfung um 95 Prozent.

Die einzelnen Komponenten der VACUDEST Vakuumdestillationssysteme sind optimal aufeinander abgestimmt. Dank dieses perfekten Zusammenspiels und der von H2O entwickelten Technologien konnte der Energieverbrauch einer VACUDEST in den letzten zehn Jahren um 28 Prozent reduziert werden.

Abwasserfrei

Vakuumverdampfer haben sich als wirtschaftlichste Methode zur Aufbereitung vielfältiger Industrieabwässer am Markt etabliert und stellen eine echte Alternative zur Entsorgung und zu anderen Aufbereitungsverfahren dar. Durch die Kreislaufführung des Wassers sparen Produktionen enorme Kosten.

Das kann bei größeren Systemen finanzielle Einsparungen von mehreren Millionen Euro innerhalb von zehn Jahren bedeuten. Somit profitieren nicht nur die Umwelt, sondern auch die Industrieunternehmen von effizienten Prozessen und Systemen.