H2O GmbH berät auf der Scandinavian Coating Drucken

Steinen. Qualitätsanforderungen in oberflächentechnischen Prozessen wachsen ständig. Wie Anwender ihre Prozesse qualitativ verbessern und dabei Kosten sparen, erklären die Experten für abwasserfreie Produktion der H2O GmbH auf der Scandinavian Coating vom 19. bis 21. Mai in Götheborg. Zudem erläutert das Unternehmen an einem interessanten Vortrag am Donnerstag, 21. Mai um 13.30 Uhr, wie patentierte Technologien die Ergebnisse in oberflächentechnischen Prozessen entscheidend verbessern..

Zu diesen Technologien gehört zum Beispiel die Clearcat Technologie. Sie wurde von erfahrenen Experten im Anwendungszentrum für abwasserfreie Produktion der H2O entwickelt. „Das in der VACUDEST integrierte Clearcat Modul bereitet verbrauchte Spülwässer in einem einzigen Prozessschritt so gut auf, dass es auch strenge Grenzwerte zuverlässig einhält“, erläutert Dipl.-Ing. Peter Demarez, Leiter des Anwendungszentrums. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Destillat ist ölfrei, glasklar und sauberer als das Destillat aus herkömmlichen Verdampferanlagen, selbst nach zusätzlicher Behandlung mit Aktivkohle. Damit ist es ideal für die Wiederverwendung im Prozess geeignet, und hilft die Produktqualität zu verbessern.

In der Lackiervorbehandlung, Teilereinigung und der Galvanik entscheiden sich bereits 8 von 10 Kunden für das VACUDEST System mit Clearcat. Wer Interesse an einer Spülwasseraufbereitung mit VACUDEST Clearcat-Systemen hat, kann sich gerne am Stand F01:51 der H2O GmbH informieren oder unter www.h2o-de.com.

Über H2O GmbH – Die Experten für abwasserfreie Produktion von der H2O GmbH sind weltweit technologieführend im Bereich von effizienten und sicheren Verdampfern zur Aufbereitung und Kreislaufführung von Industrieabwasser. Dank modular aufgebauter Technologie werden die Systeme individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Mit der über 25-jährigen Erfahrung in der Industrieabwasseraufbereitung der beiden Geschäftsführer entwickelt die H2O GmbH innovative Produkte, die technologische Maßstäbe setzen. Seit der Ausgründung aus dem Mannesmann Demag Konzern im Jahr 1999 wuchs der Umsatz um durchschnittlich 15 Prozent auf 14 Millionen Euro im Jahr 2013. H2O beschäftigt mehr als 95 Mitarbeiter weltweit, davon 80 am Hauptsitz im badischen Steinen.

 

downloadpfeil Download Pressenotiz (PDF)