H2O GmbH präsentiert auf der IE expo China effiziente Lösungen zur nachhaltigen Industrieabwasseraufbereitung Drucken

Shanghai/Steinen. Neue Gesetze und Auflagen rücken das Thema Nachhaltigkeit in Chinas Industrieproduktionen in den Fokus. Deshalb liegt auch die größte Umwelttechnologiemesse Chinas, die IE expo vom 6. bis 8. Mai, voll im Trend. Auch die Experten für abwasserfreie Produktion der H2O GmbH werden gemeinsam mit Ihrem chinesischen Partner Nuosun mit einem Stand vor Ort in Shanghai sein. Sie stellen effiziente Lösungen für eine nachhaltige Abwasseraufbereitung vor.

„Wir wollen eine abwasserfreie Zukunft der Industrie“, so die beiden H2O-Geschäftsführer Matthias Fickenscher und Frank Schlegel. Um diese Vision zu verwirklichen, entwickelte das Unternehmen die effizienten VACUDEST Vakuumdestillationsanlagen. Sie bereiten verbrauchtes Industrieabwasser so auf, dass es im Produktionsprozess wiederverwendet werden kann. Das schützt nicht nur wertvolle Frischwasserressourcen, sondern verhindert auch, dass Restverunreinigungen in öffentliche Gewässer gelangen.

In über 1.200 Industrieproduktionen wurde dieses System schon installiert – mit Erfolg: Die Kreislaufführung erspart Anwendern hohe Entsorgungs- und Betriebskosten. Damit amortisiert sich die Investition in einen VACUDEST Verdampfer meist schon in weniger als zwei Jahren. Auch in China profitieren bereits viele Produktionen von den innovativen VACUDEST Vakuumdestillationsanlagen.
Wer mehr zu einer abwasserfreien Produktion wissen möchte, kann sich auf der IE expo in Shanghai, auf dem Stand von H2O in Halle N2, Standnummer 2713 informieren.

Über H2O GmbH – Die Experten für abwasserfreie Produktion von der H2O GmbH sind weltweit führend im Bereich von effizienten und sicheren Verdampfern zur Aufbereitung und Kreislaufführung von Industrieabwasser. Dank modular aufgebauter Technologie werden die Systeme individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Mehr als 25 Jahre Erfahrung sorgen für außergewöhnliche Produkte die technologische Maßstäbe setzen. Der Umsatz wuchs seit der Gründung um durchschnittlich 15 Prozent auf 15 Millionen Euro im Jahr 2013. H2O beschäftigt heute 100 Mitarbeiter weltweit, davon 77 am Hauptsitz im badischen Steinen.

 

downloadpfeil Download Pressenotiz (PDF)