Kreislaufführung ermöglicht abwasserfreie Produktion: H2O GmbH auf der Expo Manufactura Drucken

Steinen/Monterrey. Kein Abwasser - keine Entsorgungskosten: Immer mehr Industrien profitieren von einer abwasserfreien Produktion. Das spart nicht nur Geld, sondern schützt auch wertvolle Frischwasserressourcen. Die H2O GmbH aus Deutschland hat sich auf die hochwertige Aufbereitung von Industrieabwasser spezialisiert. Auf der Expo Manufactura auf Stand 1049 erklären die Experten für abwasserfreie Produktion, wie eine wirtschaftliche Kreislaufführung realisierbar ist. Die Messe findet vom 3. bis 5. Februar in Monterrey Mexiko statt.

Egal ob ölhaltiges Abwasser aus der Metallverarbeitung oder Spülwasser aus oberflächentechnischen Prozessen – dank der patentierten Innovationen der H2O GmbH wird das Abwasser aus unterschiedlichsten Prozessen sicher und effizient aufbereitet.

Die neuste Innovation ist zum Beispiel die Clearcat Technologie. Sie kommt vor allem in der Aufbereitung öl- und fetthaltiger Abwässer zum Einsatz, also zum Beispiel für verbrauchte Kühlschmierstoffemulsionen, Trennemulsionen aus dem Druckguss oder verbrauchten Spülwässern aus der Teilereinigung. Das mit Clearcat aufbereitete Wasser ist ölfrei, kristallklar und nahezu salzfrei und erfüllt so selbst strengste Qualitätsstandards. Damit lässt es sich optimal in der Produktion wiederverwenden. Mehr über die Vorteile einer Abwasseraufbereitung mit VACUDEST erhalten Interessierte auf den kommenden Messen oder im Internet unter www.h2o-de.com.

 

Über H2O GmbH – Die Experten für abwasserfreie Produktion von der H2O GmbH sind weltweit technologieführend im Bereich von effizienten und sicheren Verdampfern zur Aufbereitung und Kreislaufführung von Industrieabwasser. Dank modular aufgebauter Technologie werden die Systeme individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Mit der über 25-jährigen Erfahrung in der Industrieabwasseraufbereitung der beiden Geschäftsführer entwickelt die H2O GmbH innovative Produkte, die technologische Maßstäbe setzen. Seit der Ausgründung aus dem Mannesmann Demag Konzern im Jahr 1999 wuchs der Umsatz um durchschnittlich 15 Prozent auf 14 Millionen Euro im Jahr 2013. H2O beschäftigt mehr als 95 Mitarbeiter weltweit, davon 80 am Hauptsitz im badischen Steinen.

 

downloadpfeil Download Pressenotiz (PDF)